Kundenbereich

WE MAKE MUSIC

Österreich, ein Musikland

Es ist die Musik, die man mit Österreich in Verbindung bringt.

 

Ein Musikland, nicht zuletzt bestätigt durch den Sieg Conchita Wursts beim Eurovision Song Contest 2014. Aber sind es lediglich Erfolge wie dieser, oder Künstler längst vergangener Tage, mit denen sich die Österreicher identifizieren?

 

Denn als die Wienerin Jeanne Jirges ihre Musikbibliothek durchforstet, ist sie überrascht – diese besteht hauptsächlich aus nicht-österreichischer Musik. Interessiert beschließt sie diesem Phänomen nachzugehen. So wie man Musik hört, so lauscht sie den Erzählungen österreichischer Musikschaffender. Um zu erfahren, wie es der Musikindustrie in Österreich tatsächlich geht. Zu verstehen, weshalb es so schwer ist, Anerkennung zu finden. Ihre Reise führt sie dabei zu Nachwuchskünstlern wie 3 Stills, Psycho Village und Harry Walker, Musikliebhabern mit Träumen und Hoffnungen.

 

Zu Organisationen wie IFPI, MICA und AKM, Interessenvertretungen mit dem Ziel, Musikschaffende bestmöglich zu unterstützen. Weiter zu den Technikern hinter der Musik, wie dem Instrumentenbauer Andy Neubauer und den Geschäftsführern Stephan Kolber und Harry Sulzbacher von Gosh!Audio. Über Produzenten wie Alexander Kahr und Christian Seitz, bis hin zu großen Künstlern wie Christina Stürmer, Conchita Wurst und Julian Le Play. Mit der Hilfe von mehr als 30 Interviewpartnern wird Jeanne schließlich bewusst, wie vielfältig die österreichische Musiklandschaft ist. Und dass man nicht jenseits der Grenzen des Landes suchen muss, um wirklich gute Musik zu hören…

 

 

Produktionsinfos

Production Company: Radicle Media
Regie: Matthias Exel
Produktion: Roland Töfferl
Länge: 90´

www.radicle-media.com
www.matthiasexel.at